Skip to main content

Ausbildungsleitfaden Metalltechnik – Schmiedetechnik

Ihr Leitfaden für die betriebliche Ausbildung


Erfahren Sie, wie Sie die Ausbildungsordung in die betriebliche Praxis übertragen können. Lassen Sie sich von den Erfolgsrezepten anderer Ausbildungsbetriebe inspirieren und profitieren Sie von den zahlreichen Beispielen sowie Tipps aus der Praxis.

Best Practice-Beispiele aus dem Ausbildungsleitfaden

Mehr Best Practice-Beispiele sowie Ausbildungstipps und Ausbildungsunterlagen finden Sie direkt im Ausbildungsleitfaden.

Ausbildungsunterlage: Sicher durch die Lehrzeit

Gestalten Sie die Schulungen zur Arbeitssicherheit möglichst interaktiv – so werden die Informationen besser behalten. Diese Ausbildungsunterlage unterstützt Sie dabei. Die enthaltenen Bilder wurden von safety- and fire-department e.U. in Kooperation mit der Firma Resch speziell für Sicherheitsschulungen von Lehrlingen erstellt.

Von der Idee zum fertigen Werkstück

Bei einem Projekt wird einer Gruppe von Lehrlingen bzw. Schülern eine Arbeitsaufgabe übertragen, die im Team  möglichst selbstständig zu bewältigen ist. In der LBS Mistelbach planen und realisieren die Schüler im Rahmen eines „Projektpraktikums" eigenständig ein Werkstück, wie z. B. ein Geländer.

Übungswerkstücke

Durch die Fertigung von Übungswerkstücken können die Lehrlinge grundlegende Metallbearbeitungstechniken erlernen. Bei Böhler Edelstahl sind dies viele kleinere „Lehrarbeiten", die aufeinander aufbauen. In der Landesberufsschule Mistelbach stellen die Schüler Schmiedewerkzeuge wie Flachmeisel und Feuerzange her. Dabei üben und festigen sie verschiedene Schmiedetechniken.

„Es ist wichtig, dass der Lehrling weiß, für welche Kunden das Produkt ist, für das er Teile fertigt – dann setzt er sich mehr mit seinen Werkstücken auseinander. Die Freude ist groß, wenn der Lehrling seine Werke bei den Kunden sieht und sagen kann ‚Das habe ich gemacht‘.“


Johann Schmutz, Johann Schmutz Kunstschmiede und Schlosserei