Was muss ich tun, um ein Lehrbetrieb zu werden?

Jeder Betrieb, der Lehrlinge ausbilden möchte, muss ein Feststellungsverfahren durchlaufen. In dem Verfahren wird überprüft, ob der Betrieb für die Ausbildung eines Lehrlings im gewünschten Lehrberuf geeignet ist. Ein Feststellungsverfahren ist nur vor der Aufnahme des ersten Lehrlings in diesem Lehrberuf notwendig.

Möchten Sie einen Lehrling in einem weiteren Lehrberuf ausbilden, muss Ihr Betrieb erneut einen Feststellungsantrag stellen.


Wie läuft ein Feststellungsverfahren ab?

Vor Aufnahme des ersten Lehrlings müssen Sie bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Ihres Bundeslandes einen Antrag auf Feststellung der Eignung zur Lehrlingsausbildung (Feststellungsantrag) stellen.

Die Lehrlingsstelle prüft unter Mitwirkung der Arbeiterkammer, ob Ihr Betrieb die rechtlichen und betrieblichen Voraussetzungen für die Lehrlingsausbildung erfüllt.

  • Rechtliche Vorraussetzung:
    Ihr Betrieb muss nach der Gewerbeordnung berechtigt sein, jene Tätigkeiten durchzuführen, in denen der Lehrling ausgebildet werden soll.
  • Betriebliche Vorraussetzungen:
    Ihr Betrieb muss so eingerichtet sein und geführt werden, dass dem Lehrling alle im Berufsbild enthaltenen Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden können.
  • Im Betrieb muss eine für die Lehrlingsausbildung geeignete Person - ein Ausbilder - zur Verfügung stehen.

Sind die Voraussetzungen erfüllt, wird ein Feststellungsbescheid ausgestellt. Damit wird bestätigt, dass im Betrieb Lehrlinge ausgebildet werden können.


Was, wenn dem Lehrling im Betrieb nicht alles beigebracht werden kann?

Nicht jedem Betrieb ist es möglich, die für den Lehrberuf festgelegten Fertigkeiten und Kenntnisse im vollen Umfang zu vermitteln. In diesem Fall ist eine Ausbildung in einem verpflichtenden Ausbildungsverbund möglich. Dabei wird im Lehrvertrag festgelegt, dass ergänzende Ausbildungsmaßnahmen in einem anderen, hierfür geeigneten Betrieb oder einer anderen geeigneten Einrichtung (z. B. WIFI, bfi) erfolgen.


Wo kann ich mich beraten lassen?

In jedem Bundesland gibt es eine Lehrlingsstelle. Dort können Sie sich zu allen Fragen rund um die Lehre beraten lassen.

Die Lehrlingsstellen bieten folgende Serviceleistungen:
  • Überprüfung der Eignung zu Lehrbetrieben
  • Ausstellung der Lehrverträge
  • Beratung, wie Sie die Ausbildung im Betrieb gestalten können
  • Beratung, welche Förderungen für Ihren Betrieb in Frage kommen
  • Beratung, welche Bildungsangebote es für Lehrlinge und Ausbilder/innen gibt
  • Abwicklung der Förderungen
  • Abwicklung der Lehrabschlussprüfungen
  • Organisation der LAP-Trainings für Prüfer/innen

Ausbildungsmappe für Lehrbetriebe

Rechtliche Grundlagen und Formulare