Wie wird die Qualität in der Lehre gesichert?

Im Rahmen der Lehrlingsausbildung gibt es eine Vielzahl an Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung.

> Qualitätssicherung vor der Lehre

  • Lehrberufsentwicklung: Laufende Modernisierung bestehender Lehrberufe und Entwicklung neuer kompetenzorientierter Berufsbilder
  • Akkreditierungsverfahren für Lehrbetriebe
  • Unterstützung der Lehrbetriebe durch Lehrstellenberater
  • Ausbildung der Ausbilder
  • Breitgefächertes Angebot zur Berufsorientierung

> Qualitätssicherung bei der Lehrlingssuche

  • Für Lehrstellensuchende: Beratungs- und Vermittlungsservice
  • Für Lehrbetriebe: Recruitingtools zur Unterstützung bei der Lehrlingsauswahl

> Qualitätssicherung der Ausbildung in Betrieb und Schule

  • Ausbildungstools für Lehrbetriebe (z. B. Ausbildungsleitfäden)
  • Qualitätsentwicklung in Berufsschulen: öbs-Q-SYS (österreichische Berufsschulen – Qualitätssystem)
  • Lehrstellenförderungen
  • Lehrlings- und Lehrbetriebscoaching
  • Ausbildungsverbünde
  • Lehre mit Matura
  • Auslandspraktika
  • Weiterbildung der Ausbilder
  • Lehrlingswettbewerbe
  • Qualitätssiegel in der Lehre

> Qualitätssicherung bei der Lehrabschlussprüfung

  • LAP-Clearingstelle
  • Prüfungsunterlagen für Prüfer/innen und Lehrlinge
  • Zertifizierte LAP-Prüfertrainings

> Nach der Lehre: Förderung der Fachkräfte

  • Wettbewerbe: worldskills, euroskills
  • Weiterbildung/„tertiäre Berufsbildung" (z. B. Meisterprüfung, Werkmeisterschulen)

Broschüre: „Qualität in der Lehre“

Diese Broschüre gibt einen Überblick über die vielfältigen Qualitätsmaßnahmen im Bereich der Lehrlingsausbildung.