Skip to main content

Medienfachmann/-frau – Webdevelopment und audiovisuelle Medien

Ihr Leitfaden für die betriebliche Ausbildung


Erfahren Sie, wie Sie die Ausbildungsordung in die betriebliche Praxis übertragen können. Lassen Sie sich von den Erfolgsrezepten anderer Ausbildungsbetriebe inspirieren und profitieren Sie von den zahlreichen Beispielen sowie Tipps aus der Praxis.

Best Practice aus dem Ausbildungsleitfaden

Mehr Best Practice-Beispiele sowie Ausbildungstipps und Ausbildungsunterlagen finden Sie direkt im Ausbildungsleitfaden.

Praktikum vor der Lehre

Bei Scheuer | Agentur für dialog wird Lehrstelleninteressenten vor der Lehre ein dreimonatiges bezahltes Praktikum angeboten. Führt das Praktikum zu keiner Lehranstellung, so haben die Interessenten anstelle einer abgebrochenen Lehre ein abgeschlossenes Praktikum und wertvolle Erfahrungen vorzuweisen.

 

 

Karitative Projekte

Lehrlinge der Werbeagentur Dockner GmbH übernehmen regelmäßig die Planung und Durchführung karitativer Projekte, wie z. B. die Websitegestaltung für Schulen. Dadurch sammeln Lehrlinge wertvolle Erfahrungen und sind budgetär nicht limitiert.

 

 

Jobrotation

Die Jobrotation ist ein wichtiger Baustein der Lehrlingsausbildung. Bei einer Jobrotation wechseln Lehrlinge in regelmäßigen Abständen die Abteilungen bzw. Aufgabenbereiche. Dadurch erwerben sie umfassende fachliche Kompetenzen und lernen den Lehrbetrieb als Ganzes kennen. Durch den Einblick in die verschiedenen Abteilungen/Bereiche können Lehrlinge Zusammenhänge leichter verstehen.

 

 

„Bevor Lehrlinge eine Website oder ein Social-Media-Tool selbständig entwickeln, ist es wichtig, dass sie sich mit den Funktionen und Bedienelementen auseinandersetzen. Um vertieftes Wissen aufzubauen, lassen wir unsere Lehrlinge User-Manuals oder User-Guidelines für Kundenprojekte erstellen. Dieses grundlegende Wissen ist Voraussetzung für den weiteren Kompetenzaufbau.“


Mag. Hansjörg Weitgasser, CMC, CSE, Geschäftsführer, Werbeagentur Algo GmbH