Welche Auszeichnungen gibt es für Lehrbetriebe?

Staatlich ausgezeichneter Lehrbetrieb

Das Wirtschaftsministerium zeichnet Lehrbetriebe, die besondere Leistungen in der Lehrlingsausbildung erbringen, mit dem Gütesiegel „Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“ aus.

Kriterien für die Verleihung der staatlichen Auszeichnung sind unter anderem:

  • Erfolge bei Lehrabschlussprüfungen sowie bei Landes- und Bundeswettbewerben
  • Engagement im Bereich der Berufsinformation
  • Kooperationen des Lehrbetriebs
  • das inner- und außerbetriebliche Weiterbildungsangebot für Lehrlinge und Ausbilder/innen

Den Antrag für diese Auszeichnung können Lehrbetriebe bei der Lehrlingsstelle des zuständigen Bundeslandes stellen.


Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future“

Der Staatspreis „Beste Lehrbetriebe – Fit for Future“ wird alle zwei Jahre vom Wirtschaftsministerium ausgeschrieben. Ziel des Staatspreises ist die Stärkung von Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung. Der Staatspreis soll ein öffentlichkeitswirksames Signal für die Qualität in der Lehre setzen und die österreichischen Lehrbetriebe für ihre herausragende Arbeit auf dem Gebiet der Jugendausbildung auszeichnen. Das Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) ist für die Konzeption und Organisation des Staatspreises verantwortlich.

STAATSPREISTRÄGER 2019

Kategorie bis 49 Mitarbeiter/innen
Zauner GmbH & Co KG

Kategorie 50 bis 249 Mitarbeiter/innen:
Mode von Feucht GmbH

Kategorie ab 250 Mitarbeiter/innen:
D.Swarovski KG

 

SONDERPREISTRÄGER: Good Practice 2019

SSI SCHÄFER Automation GmbH in Kooperation mit Mosaik GmbH

 

 

NOMINIERUNGEN 2019

Kategorie bis 49 Mitarbeiter/innen

  • Peter Gesellschaft m.b.H.
  • eworx Network & Internet GmbH

Kategorie 50 bis 249 Mitarbeiter/innen

  • Dorfinstallateur
  • COURTYARD BY MARRIOTT LINZ

Kategorie ab 250 Mitarbeiter/innen

  • Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG & Co KG
  • flex Althofen

 

TOP4 Einreichungen für den Sonderpreis “Good Practice 2019”

  • SSI SCHÄFER Automation GmbH
  • eworx Network & Internet GmbH
  • Otto Stöckl Elektroinstallationen GmbH
  • Grissemann Gesellschaft m.b.H.

TOP4 Einreichungen für den Sonderpreis “Mädchen in technischen Berufen”

  • GRASS GmbH
  • Siemens AG Österreich
  • MAN Truck & Bus Vertrieb Österreich GesmbH
  • Pichler GmbH: Gemeinschaftsprojekt mit der Tischlerei Josef Göbel, Weitzer Parkett und den Vereinen Mafalda Graz und Amazone Bregenz

Zertifizierung: Great Place to Start ©

Die Auszeichnung „Österreichs Beste Lehrbetriebe. Von Lehrlingen empfohlen“ wird nach einem speziellen Zertifizierungsverfahren vergeben. Dabei werden die Darstellung des betrieblichen Lehrlingskonzepts und das Feedback der Lehrlinge zu gleichen Teilen berücksichtigt. Bei der Erhebung setzt Great Place to Work® Österreich ein bewährtes Methoden-Instrumentarium ein, das für diese Zertifizierung weiterentwickelt wurde:

  • Managementbefragung / Culture Review ©
  • Lehrlingsbefragung / Trust Index ©

Die Teilnahme am Zertifizierungsverfahren steht jeder Organisation offen, in der zumindest 10 Lehrlinge ausgebildet werden.

Ist Ihr Betrieb ein Great Place to Start?

Doris Palz, Geschäftsführerin von Great Place to Work®, verrät im Interview, was hinter der neuen Auszeichnung für Lehrbetriebe steckt. 

Zur Website: Great Place to Start