Skip to main content

Ausbildungsleitfaden Einzelhandel – Uhren- und Juwelenberatung

Ihr Leitfaden für die betriebliche Ausbildung


Erfahren Sie, wie Sie die Ausbildungsordnung in die betriebliche Praxis übertragen können. Lassen Sie sich von den Erfolgsrezepten anderer Ausbildungsbetriebe inspirieren und profitieren Sie von den zahlreichen Beispielen sowie Tipps aus der Praxis.

Best Practice aus dem Ausbildungsleitfaden

Mehr Best Practice-Beispiele sowie Ausbildungstipps und Ausbildungsunterlagen finden Sie direkt im Ausbildungsleitfaden.

Fundiertes Fachwissen als Schlüssel für den Verkaufserfolg

Wie kann den Lehrlingen Fachwissen über die Rohstoffe vermittelt werden? Ein Ausbilder erklärt beispielsweise anhand von Bildern und persönlichen Eindrücken von einer Reise zu den Edelsteinabbaugebieten, wie diese gewonnen werden. Die Qualitätsbestimmung wird nicht nur erklärt - die Lehrlinge untersuchen die Steine auch selbst unter dem Mikroskop. 

Einzelhandelslehrlinge lernen vom Uhrmachermeister

In einem Vorarlberger Traditionsbetrieb erhalten die Lehrlinge die Möglichkeit, einen erfahrenen Uhrmachermeister bei der Arbeit ausführlich zu beobachten und Fragen zu stellen. Anschließend können sie mit Übungsuhren, die jeweils eine unterschiedliche Bauart aufweisen, experimentieren.

Teilnahme an Wettbewerben

Die Teilnahme an Wettbewerben motiviert Lehrlinge ihr Bestes zu geben und ihr Können weiter zu entwickeln. Beim Wettbewerb „Junior Sales Champion" kommt es auf Fachwissen, korrekte Einwandbehandlung, kompetente Beratung und das Führen von Verkaufsgesprächen in Deutsch und Englisch an.  

„Rechte Hand echter Rubin. Linke Hand Imitat. Lehrlinge müssen das Gewicht und die Materialbeschaffenheit eines Steines mit allen Sinnen erleben. Nur so werden sie kompetente Fachverkäufer.“


Mag. Andreas Kopf, Geschäftsinhaber